D'Formatiounen op dëser Säit riichte sech un all Interesséiert, déi mat Kanner vun 0 - 12 Joer schaffen, oder zedinn hunn. Et si Formatiounen, déi en Abléck an d'Konzept vun der Kinderstube der Demokratie ginn, an eenzel Deeler dovun opschaffen.


Demokratiebildung im SEA: Eine Herausforderung für Leitungskräfte? (12 Stunden, 3. + 10. 02.2022)

Kursinhalte:
Partizipation ist ein wesentliches Element einer funktionierenden Demokratie. Durch den Rahmenplan zieht sich das Thema Partizipation wie ein roter Faden. Doch was bedeutet Partizipation? Können Kinder schon (mit-)entscheiden, oder sind sie noch zu klein? Dürfen wir Kinder überhaupt
mitentscheiden lassen, oder müssen wir es vielleicht sogar? Kinder mitentscheiden lassen, bedeutet immer, dass die Erwachsenen einen Teil ihrer Macht abgeben, das verunsichert, macht manchen Angst.
Welche Rolle spielen die Kinderrechte bei dieser Entscheidung?
Was hat offene Arbeit mit Demokratiebildung, oder Partizipation zu tun? Bedeutet « offene Arbeit » alle dürfen alles selbst entscheiden, oder will offene Arbeit organisiert sein, gibt es einen Kader?
Wie begegnen wir den Kindern im SEA, mit welcher « Haltung ». Was bedeutet überhaupt « Haltung »,
und können wir alles auf Haltung schieben?
Diesen und vielen weiteren Fragen müssen sich Fachkräfte im SEA stellen.
Welche Rolle kann hier eine Leitungskraft spielen? Wie kann sie ihr Team unterstützen?

Die Kinderrechte zeigen die Herausforderung auf, vor der Fachkräfte stehen, wenn sie zwischen Recht auf Schutz und Recht auf Mitbestimmung den richtigen Weg finden müssen.
Das Konzept der Kinderstube der Demokratie zeigt Wege und Methoden auf, um dieses Dilemma lösen
zu können.
Zielsetzung:
Kennenlernen des Konzepts der « Kinderstube der Demokratie ».
Den Auftrag eines SEA aus Sicht der Kinderrechte verstehen.
Didaktische Methoden:
Kleingruppenarbeit
Kartenabfrage
Diskussion im Plenum
PP Präsentation
Zusätzliche Informationen:
Die Fortbildung richtet sich an Leitungskräfte (chargés de direction, Direktion, Träger)

 

Agence de formation: FEDAS


Kinderrechte und Partizipation im SEA (7 Stunden, 20.07.2022)

Kursinhalte:
Im Dialog über die Arbeit in den SEA’s wird viel über Methoden, Haltung, Zeitmangel usw. geredet, jedoch eher selten über die Kinderrechte. Und doch stellt die Kinderrechtskonvention einen klaren Arbeitsauftrag an alle Erwachsenen die mit Kindern zu tun haben.
In dieser Fortbildung schauen wir uns die Kinderrechtskonvention an, wo sie herkommt, wie sie aufgebaut ist, was sie für die Gesellschaft bedeutet, und speziell was sie für einen SEA bedeutet.
Wie kann das Leben im SEA geregelt werden um der Kinderrechtskonvention gerecht zu werden. Was bedeutet der Bildungsauftrag im Kontext von Kinderrechten, offener Arbeit und Mitbestimmung?
Wie und wo können wir die Kinder verantwortungsvoll mitbestimmen lassen? Gibt es Grenzen bei der Mitbestimmung?
Zielsetzung:
Die Kinderrechtskonvention kennen- und verstehen lernen
Den Zusammenhang von Partizipation, Bildung und Demokratie kennen lernen.
Didaktische Methoden:
PP-Präsentation
Kartenabfrage

Kleingruppen
Diskussion
Zusätzliche Informationen:
Kinder haben sofort Rechte, nicht erst ab einem bestimmten Alter, deshalb richtet dir Fortbildung sich ebenfalls an den U3-Bereich

 

Agence de formation: FEDAS


Demokratiebildung im SEA: Grundlagen und Kommunikation (12 Stunden, 26.09 + 29.09.2022)

Kursinhalte
Demokratiebildung, oder « wie geht Zusammenleben in einer demokratischen Gesellschaft? » ist eine der Hauptaufgaben eines SEA. Das kann man nicht theoretisch lernen, das müssen die Kinder erleben, erfahren.
Deshalb müssen Fachkräfte den Kindern diese Erfahrungen durch ein Neugestalten der Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern ermöglichen. Das geht nur gemeinsam, als Team, indem man Kindern an ihren Entwicklungsstand angepasste Beteiligungsverfahren anbietet, die traditionellen
Kommunikatiounsmuster zwischen Erwachsenen und Kindern hinterfragt und gegebenenfalls anpasst.
In dieser Fortbildung werden alte Muster und Gewohnheiten in Frage gestellt, Ideeen zum Zusammenleben diskutiert und Techniken gelernt.
Zielsetzung:
Kennenlernen des Partizipationskonzepts der Kinderstube der Demokratie.
Erkennen von Kommunikationsproblemen zwischen Kindern und Erwachsenen.
Kommunikationsprobleme verringern können.
Besser auf einzelne Kinder eingehen können.
Didaktische Methoden:
PP Präsentation
Kleingruppenarbeiten
Diskussion in Kleingruppen
Diskussion im Plenum

 

Agence de formation: FEDAS